Videos - Herzaktion Weimar

Herzaktion Weimar 2017
Kardiologenkongress im Herzen Deutschlands
Direkt zum Seiteninhalt

Videos

Hier können registrierte Teilnehmer die Videos des Hauptsymposiums der 22. Herzaktion Weimar 2022 anschauen.

Sie benötigen das gleiche Passwort, daß Sie auch für den Zutritt zum Livestream erhalten haben.

Passwort vergessen? Kein Problem: Tel.: 06157 98 63 166 oder E-Mail an backoffice@assistenz.de


Die Videos sind nach Sessions geordnet, die Kapitelpunkte kennzeichnen die einzelnen Vorträge, so daß Sie direkt zum gewünschten Vortrag springen können.

Session 1:
DIE WICHTIGSTEN HERZ-KREISLAUFSTUDIEN DES LETZTEN JAHRES
Vorsitz: D. Sedding, Halle (Saale) und P. C. Schulze, Jena

Koronare Herzkrankheit
H. Thiele, Leipzig

Strukturelle Herzerkrankung
A. Linke, Dresden

Herzinsuffizienz
B. Aßmus, Gießen



Session 2:
KARDIALE BILDGEBUNG
Vorsitz: C. Hamm, Gießen/Bad Nauheim und S. Frantz, Würzburg

Stressecho: wie richtig gemacht?
A. Helfen, Lünen

Intravaskuläre (oder invasive?) Bildgebung: Wann hilft uns FFR, OCT oder IVUS
O. Dörr, Gießen
SATELLITENSYMPOSIUM                                         BOEHRINGER INGELHEIM IN ALLIANZ MIT LILLY
Neue Behandlungsoptionen für Patienten mit Herzinsuffizienz
Vorsitz: A. Lauten, Erfurt und D. Sedding, Halle (Saale)

Epidemiologie, Komorbiditäten und Diagnostik der Herzinsuffizienz
S. von Haehling, Göttingen

Therapie der Herzinsuffizienz
U. Laufs, Leipzig

Der herzinsuffiziente Patient zwischen Leitlinien und Praxisalltag
K. Rybak, Dessau
Session 3:
PRÄVENTION UND INTERVENTION
Vorsitz: J. Tongers, Halle (Saale) und D. Sedding, Halle (Saale)

Evidenzbasierte Ernährungstipps.
Brauchen wir Nahrungsergänzungsmittel?
S. Lorkowski, Jena

AntiAging: Was ist gesichert? Aktuelle klinische Konzepte
J. Dutzmann, Halle (Saale
Session 4:
DER BESONDERE FALL - FÄLLE AUS DEN ZENTREN
Vorsitz: D. Sedding, P.C. Schulze, C. Hamm, S. Frantz

Tatort: Sachsen-Anhalt (Claudicatio)
J.-M. Daniel, Halle (Saale)

Tatort: Thüringen (LAA Okkluder und Schlaganfall)
S. Möbius-Winkler, Jena

Tatort: Hessen („MINOCA“ bei offenem Foramen ovale)
Ca. Hamm, Bad Nauheim

Tatort: Bayern (Sarkoidose)
T. Pelzer, Würzburg
Session 5:
COVID 19: WAS IST? WAS BLEIBT? WAS HABEN WIR GELERNT?
Vorsitz: P. C. Schulze, Jena und H. Thiele, Leipzig

Coronaepidemie allgemein (im Rückblick)
C. Celik, Darmstadt

SarSCoV2 im kardiovaskulären System
A. Zeiher, Frankfurt / M.

Long COVID - was muss der Kardiologe wissen?
K. Rybak, Dessau

Sondervortrag: Reisen mit kardiovask. Erkrankungen / Höhenmedizin
W. Schöls, Duisburg
Session 6:
MULTIDISZIPLINÄRE ZUSAMMENARBEIT - GEMEINSAM SIND WIR STÄRKER!
Vorsitz: B. Aßmus, Gießen und S. Frantz, Würzburg

Neurokardiologie: TIA – welche kardiologische Diagnostik?
K. G. Häusler, Würzburg

Psychokardiologie: Depression und KHK
B. Hamann, Bad Nauheim

Nephrokardiologie: Herzinsuffizienz und kardiorenales Syndrom - neue Therapieoptionen
S. Anker, Berlin

Pneumokardiologie : Dyspnoe kardial oder pulmonologisch
S. Rosenkranz, Köln
Early Bird-Symposium 1 - AMGEN:
Der kardiovaskuläre Hochrisikopatient im Fokus - Bedeutung einer optimalen Versorgung
Vorsitz: D. Sedding, Halle (Saale)

Begrüßung und Einführung
D. Sedding, Halle (Saale)

„Lowest is best“ - Plaquestabilisierung durch eine maximierte lipidsenkende Therapie -
Die Rolle der modernen Bildgebung
S. J. Buß, Heidelberg.

Multimodale Therapie beim kardiovaskulären Hochrisikopatienten - was ist sinnvoll?
K. Rybak, Dessau

Abschlußdiskussion, Fazit und Verabschiedung
Alle
Early Bird-Symposium 3 - Sanofi-Aventis:
Bewegung im Lipid-Management - Update 2022
Vorsitz: S. Frantz, Würzburg und C. Hamm, Gießen/Bad Nauheim

Status quo lipidsenkende Therapien 2022
U. Laufs, Leipzig

Optionen für kardiovaskuläre Hochrisiko-Patienten
E. Steinhagen-Thiessen, Berlin
Mittags-Symposium 1 - Amarin
Kardiovaskuläres Risiko senken: Statine und dann?
Vorsitz: S. Frantz, Würzburg und U. Laufs, Leipzig

Einführung
S. Frantz, Würzburg

Kardiovaskuläre Risikoreduktion: Neue Chancen
O.Weingärtner, Jena

Der Diabetes-Patient als Hochrisiko-Patient: Welchen Nutzen bietet Icospent-Ethyl?
K. Parhofer, München

Wege aus dem kardiovaskulären Risiko: Die Rolle der Reha
J. Kowalski, Bad Liebenstein

Podiumsdiskussion: Leitlinie vs. Real Life! Der Icosapent-Ethyl-Patient

Zusammenfassung und Verabschiedung
U. Laufs, Leipzig
Veranstalter:
Assistenz³ Veranstaltungsorganisation GmbH
Kleine Gasse 34
64319 Pfungstadt
Tel.: 06157 98 63 166
Fax: 06157 98 63 170
E-Mail: service@assistenz-3.de
www.assistenz-3.de
Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. med. D. Sedding,
Halle (Saale)(Tagungspräsident)
Prof. Dr. med. S. Frantz, Würzburg
Prof. Dr. med. C. Hamm, Bad Nauheim / Giessen
Prof. Dr. med. P. C. Schulze, Jena



Zurück zum Seiteninhalt